Mädchen mit Gagatkette

Mädchen mit Gagatkette

Mädchen mit Gagatkette

Partager
Origine et date: 
Vers 1815
Artiste(s): 

Die Tatsache, dass dieses Porträt lange Baron Gros zugeschrieben wurde, zeugt von seiner großen Wertschätzung. Die Kleidung und die Haartracht legen die Vermutung nahe, dass es in einem Atelier in der Provinz entstanden ist. Aufgrund seiner Moderne bringt man es mit der Romantik in Verbindung: Der schöne Farbauftrag, der eigenwillige Pinselstrich, der die Ärmel auszeichnet, die schlichte Haltung, die Qualität der Farben – das blaue Band, das um das Kleid gebunden ist, bildet einen leuchtenden Farbfleck ‒ sind eines Meisters würdig. Durch die gefalteten Händen und den Blickwinkel, aus dem das Gesicht dargestellt wurde, geht eine gewisse Schamhaftigkeit von der Figur aus, die durch das Inkarnat ‒ durch den pastosen, rosa Farbauftrag auf den Wangen ‒ abgeschwächt wird. Die plastisch anmutende Haartracht und die Locken im Verein mit dem blauen Band bieten dem Betrachter ein wahres Meisterstück der Malerei.